Investition in eine Weltneuheit

Die Einpresszelle der Firma Haeger wird für das automatisierte Einpressen von Befestigungselementen eingesetzt.

Unsere Ausgangslage

Aufgrund eines langjährigen, sehr komplexen Kundenauftrages, suchten wir nach einer Lösung für die 100% fehlerfreie Teilefertigung beim Einpressen. Bei einem Werkstück, bei welchem rund 100 Einpresselemente in fünf verschiedenen Varianten anzubringen sind, war das manuelle Einpressen für den Mitarbeiter hoch anspruchsvoll. Trotz aufwändiger Qualitätskontrolle konnten falsche und fehlende Einpresselemente nicht verhindert werden.

Bei dem niederländischen Ableger des Maschinenherstellers Haeger sind wir fündig geworden. Anhand der Vorgaben der Hans Eberle AG wurde die Maschine in vielen Punkten überarbeitet, verstärkt und optimiert und im Mai 2016 in Ennenda in Betrieb genommen. Diese Einpresszelle ist weltweit erst die dritte Anlage dieser Art, was einen klaren Wettbewerbsvorteil verspricht. Die Einpresszelle 824 OneTouch e wird für das automatisierte Einpressen von Befestigungselementen wie Einpressbolzen, -buchsen und -muttern eingesetzt. Die 4-achsige, vollautomatische Maschine bearbeitet komplexe Blechteile mit über 100 Einpresselementen in fünf Varianten in einem Arbeitsgang und auf beiden Seiten des Werkstücks.

 

Auch für kleine Losgrössen

Auch Serien von kleineren Teilen mit mehr als 10 Einpresselementen lassen sich auf der Einpresszelle prozesssicher und zu interessanten Kosten herstellen. Die Anlage lässt sich mit minimalem Aufwand umprogrammieren, was eine hohe Flexibilität verspricht. Je nach Anzahl der Einpresselemente ist der Einsatz des Roboters oft schon bei Losgrössen unter 50 Stück wirtschaftlich. Der Handlingroboter ist dabei nicht nur für die exakte Positionierung des Bauteils im Fügewerkzeug zuständig, er ermöglicht auch eine automatische Be- und Entladung mittels Transportband.

 

100% fehlerfreie Werkstücke

Nebst der Automation, zeichnen fehlerfreie Teile und die hohe Qualität der Einpressungen die Maschine aus. „Dank dieser Investition können wir unseren Kunden 100% fehlerfreie Werkstücke mit verschiedensten Einpresselementen zusichern“. Die Firma Hans Eberle AG hat bei der Umsetzung der prozesssicheren Null-Fehler-Strategie einen weiteren wichtigen Schritt geschafft.

Haben Sie Fragen zu unseren neuen Möglichkeiten? Rufen Sie uns an, unser Leiter Verkauf, Herr Ernst Rüdisüli gibt Ihnen gerne Auskunft. 

Telefon 055 645 26 26, E-Mail: ernst.ruedisueli(at)hans-eberle(dot)ch

 

zurück zur Swisstech-Seite